CDA Münster: Menschen fehlt das Einkommen für Rücklagen

Aktuelles

Für fast ein Drittel der Menschen in Deutschland sind spontane Ausgaben in Höhe von 1.150 Euro nicht stemmbar. Nach einer Untersuchung des Statistischen Bundesamtes fehlten im vergangenen Jahr 31,9 Prozent der Bevölkerung finanzielle Rücklagen für unerwartete Rechnungen, wie die Reparatur am Auto oder Rückzahlungen für Heizkosten. Die CDA Münster fordert nun gezielte Maßnahmen. Der CDA-Vorsitzende Michael Bußmann sagte dazu: „Die Zahlen zeigen deutlich: Vielen Menschen fehlt ein ordentliches Einkommen, um Rücklagen zu bilden. Das ging lange Zeit gut, weil viele Konsumgüter günstig waren. Die steigenden Energie- und Lebensmittelpreise bringen viele Haushalte in eine Notlage.“

Der Münsteraner CDU-Bundestagsabgeordnete Dr. Stefan Nacke, der Mitglied im CDA-Bundesvorstand ist, fordert die Bundesregierung auf, die finanziellen Sorgen und Belastungen dieser Menschen endlich erst zu nehmen: „Die angekündigten Entlastungen müssen nun schnell bei den Menschen ankommen. Langfristig müssen wir in Deutschland den Niedriglohnsektor überwinden – das geht am besten über eine höhere Tarifbindung. Hier können wir alle etwas bewegen, aber auch die Politik. Zum Beispiel bei der Allgemeinverbindlichkeit von Tarifverträgen oder bei der Tariftreue von öffentlichen Aufträgen.“

Foto Dr. Stefan Nacke: Klaus Altevogt

Foto Michael Bußmann: Michael Bußmann