Willkommen auf meiner Seite

Schön, dass Sie meine Homepage besuchen. Hier möchte ich Ihnen zeigen, wer ich bin, was mich antreibt und wofür ich stehe. Außerdem berichte ich an dieser Stelle regelmäßig aus dem Bundestag und aus meinem Wahlkreis Münster.

Und vor allem möchte ich über diese Homepage mit Ihnen in Kontakt treten. Also: Melden Sie sich gerne – ich freue mich über jede Nachricht!

Aktuell

Instagram

Persönlich

Zusammen können wir sicher und solidarisch leben. Ich stehe für einen Staat, der für Sicherheit sorgt und solidarisch an der Seite seiner Bürger steht. Dafür gestalte ich eine Politik des Miteinanders und stelle mich gegen Ausgrenzung und populistische Parolen.

Zusammen müssen wir heute an morgen denken. Ich bin ein Familienmensch mit Blick für die kommenden Generationen. Daher setze ich mich auch für eine nachhaltige Klimapolitik in Deutschland ein. Im Dialog, auf Augenhöhe mit allen Beteiligten und ohne schrille Töne.

Zusammen bringen wir unser Münster nach vorne. Als ehemaliger wissenschaftspolitischer Sprecher der CDU-Fraktion im Düsseldorfer Landtag liegt mir Münster als Stadt des Wissens und der Forschung, als Stadt von Bildung und Lernen sehr am Herzen. Münster ist aber auch Wirtschaftsstandort, Raum für Kultur und Freizeit und ein Zuhause für mehr als 315.000 Menschen, die hier leben. Als Bundestagsabgeordneter setze ich mich in Berlin für alle Münsteranerinnen und Münsteraner ein.

Meine politischen Ziele und mein Handeln sind geprägt durch mein christliches Menschenbild. Ich stehe für ein christlich-demokratisches Politikverständnis. Für eine Politik, die Orientierung bietet und die Eigenverantwortlichkeit der Menschen fördert. Wertschätzend für jeden Einzelnen in unserer vielfältigen Gesellschaft, im Bewusstsein für unsere Kultur und für andere Kulturen. Besonders engagiere ich mich in den Bereichen Wissenschaft und Bildung. Hier wird geforscht, hier werden Lösungen für unsere Zukunft gefunden. Sehr am Herzen liegen mir die Unterstützung von Familien und die Schaffung guter Lebensperspektiven. Dazu gehört auch der verantwortliche Umgang mit unseren Ressourcen, dem Klima und der Schöpfung. Besonders geht es mir um die Würde eines jeden Menschen, gerade auch am Anfang und am Ende des Lebens.

Zuhören, entscheiden, handeln. Dafür stehe ich! Mit diesem Motto bin ich 2017 in den Wahlkampf um mein politisches Mandat im NRW-Landtag gegangen und nach diesem Prinzip gestalte ich auch als Bundestagsabgeordneter Politik. Ich höre gerne zu, spreche mit allen, die das Gespräch mit mir suchen und nehme Anregungen und Anliegen auf. Ich verstehe mich als Kompromissfinder und Brückenbauer.

Wandel gestalten, Wissenschaft kommunikabel machen, Interessenausgleiche schaffen, Diskurs ermöglichen – das möchte ich erreichen. Als Soziologe und Sozialethiker stehe ich für ein faires und respektvolles Gemeinwesen ein.

Ich rede nicht nur über Wandel, sondern ich gestalte Wandel.

Ich bin 1976 in Münster-Hiltrup geboren, wo ich mit meiner Frau, unserem Sohn und unserem Familienhund Anton auch heute lebe.

Nach dem Abitur am Kardinal-von-Galen Gymnasium in Münster habe ich zunächst meinen Zivil- und Sozialdienst im Seniorenpflegeheim Haus Heidhorn geleistet. Anschließend habe ich Philosophie, Katholische Theologie und Christliche Sozialwissenschaften in Münster studiert und später an der Soziologischen Fakultät in Bielefeld promoviert.

Seit 1998 bin ich Mitglied der CDU und der CDA (Christlich-Demokratische Arbeitnehmerschaft). Im Mai 2017 wurde ich als Landtagsabgeordneter für den Wahlkreis Münster-Süd direkt gewählt. Seit September 2021 bin ich Bundestagsabgeordneter für Münster. Meine vorherige berufliche Tätigkeit als Zentralabteilungsleiter „Politik, Wirtschaft und Soziales“ im Bischöflichen Generalvikariat Essen und als Wissenschaftlicher Referent des Essener Bischofs Dr. Franz-Josef Overbeck ruht derzeit. Parallel zu meiner Beschäftigung in Essen und zu meinem Landtagsmandat habe ich Lehraufträge an der Johannes Gutenberg-Universität in Mainz und an der Ruhruniversität Bochum mit den Themenschwerpunkten Sozialethik und Familienpolitik übernommen.

Weitere berufliche und politische Stationen finden Sie in meinem Lebenslauf, der hier als Download verfügbar ist.

Politisch

Meine Ausschüsse im Bundestag

Wie bewältigen wir den demographischen Wandel? Wie entwickeln wir unser Rentensystem generationengerecht weiter? Wie sichern wir soziale Teilhabe behinderter Menschen? Wie fördern wir Weiterbildung und berufliche Rehabilitation?

Als ordentliches Mitglied im Ausschuss für Arbeit und Soziales des Deutschen Bundestages und mit den Sozialpolitikern meiner Fraktion setze ich mich insbesondere für die nachhaltige Stärkung unseres Arbeitsmarktes und unserer sozialen Sicherungssysteme ein.

Der Ausschuss für Arbeit und Soziales ist aktuell mit knapp 50 Mitgliedern der größte Bundestagsausschuss mit dem größten Einzeletat in der 20. Wahlperiode.

Weiter bin ich stellvertretendes Mitglied im Ausschuss Familie, Senioren, Frauen und Jugend sowie im Ausschuss für Bildung, Forschung und Technikfolgenabschätzung.

Besuchergruppen

Ich freue mich immer, wenn mich Bürgerinnen und Bürger aus meinem Wahlkreis Münster im Deutschen Bundestag besuchen. Nutzen auch Sie diese Möglichkeit und lernen Sie mich und meine Arbeitsstätte in Berlin kennen. Es stehen mehrere Möglichkeiten für Ihren Berlin-Besuch zur Verfügung.

Wenn Sie Interesse an einem Besuch im Reichstag haben, hilft Ihnen mein Team im Wahlkreisbüro gerne weiter. Bitte wenden Sie sich hierzu an stefan.nacke.ma03@bundestag.de .

Das Bundespresseamt (BPA) bietet jedem Abgeordneten die Möglichkeit, politisch interessierte Bürgerinnen und Bürger nach Berlin einzuladen.
Bei der dreitägigen Reise (2 Übernachtungen) erhalten Sie einen Einblick in das politische Berlin, besuchen das Reichstagsgebäude und treffen mich zu einem persönlichen Gespräch. Daneben stehen Vorträge und Diskussionen in Ministerien sowie Führungen in Museen und Gedenkstätten auf dem Programm.
Weitere Informationen dazu finden Sie auf den Seiten des Besucherdienstes.

Wenn Sie Interesse an der Teilnahme an einer BPA-Fahrt haben, hilft Ihnen mein Team im Wahlkreisbüro gerne weiter. Bitte wenden Sie sich hierzu an stefan.nacke.ma03@bundestag.de .

Foto: Bundesregierung / StadtLandMensch-Fotografie

Als Bundestagsabgeordneter kann ich bis zu 200 Personen pro Jahr in Gruppen von mindestens 10 Personen zu einem Plenums- und Informationsbesuch nach Berlin einladen.
Für diese Fahrten erhalten die Teilnehmer einen Fahrtkostenzuschuss. In Sitzungswochen ist der Besuch einer Plenardebatte, in der sitzungsfreien Zeit ein Vortrag im Plenarsaal über die Aufgaben und Funktionen des Parlaments sowie ein Gespräch mit mir als Ihrem Bundestagsabgeordneten vorgesehen.
Zudem besteht die Möglichkeit zu einem kostenlosen Mittagessen im Besucherrestaurant des Bundestags.

Natürlich haben Sie auch die Möglichkeit, Ihre Berlinfahrt individuell zu organisieren und mit einem Besuch des Bundestags zu kombinieren.

Großer Beliebtheit erfreuen sich dabei der Plenarsaal, die Dachterrasse und die Kuppel des Reichstages. Sollte es zeitlich möglich sein, würde ich mich freuen Sie zu einem Gespräch oder einer Führung durch den Reichstag und die angrenzenden Regierungsbauten zu treffen.

Engagiert

80.000 Mitglieder gehören zum Kolping-Landesverband Nordrhein-Westfalen. In Bildungseinrichtungen und zahlreichen Kolpingsfamilien im ganzen Land wird christliches und gesellschaftliches Leben geprägt. Im Zentrum stehen die Arbeit mit jungen Menschen, berufliche Bildung und Fortbildung sowie die Unterstützung von Familien. Seit Juli 2017 bin ich Landesvorsitzender dieses Verbands, begleite das großartige Engagement der Kolping-Akteure vor Ort, trage unsere verbandlichen Anliegen in die Landes- und Bundespolitik und freue mich über neu gewonnene Kolpingschwestern und -brüder im Kreis der Abgeordneten.

https://www.kolping-nrw.de/

Die Unterstützung sozialer Projekte in unserer Stadtgesellschaft in Münster haben sich die Domfreunde zum Ziel gesetzt. Seit 2018 bin ich Vorsitzender dieses Vereins, der derzeit vorrangig den Neubau der Palliativstation am Herz-Jesu-Krankenhaus in Hiltrup unterstützt, regelmäßig aber auch durch Lesungen, Konzerte und diverse weitere Aktionen Spenden für andere soziale Zwecke sammelt. Als leidenschaftliche Münsteranerinnen und Münsteraner möchten wir die Menschen in unserer Stadt bei Veranstaltungen zusammenführen und denen helfen, denen es nicht so gut geht.

https://www.domfreunde.de/

Ich freue mich aus mehreren Gründen, im Kuratorium des Max-Planck-Instituts in Münster mitwirken zu können. Zum einen bin ich selbst Wissenschaftler mit Leib und Seele und kenne den universitären Lehr- und Forschungsbetrieb aus eigener Erfahrung. Ganz persönlich finde ich es zudem spannend und bereichernd, mit dem Blick eines christlichen Sozialwissenschaftlers auf die biomedizinische Forschung des Max-Planck-Instituts zu schauen.

httpss://www.mpi-muenster.mpg.de/

Im Sommer 2021 bin ich einstimmig als Nachfolger von Karl Schiewerling zum Vorsitzenden des Parlamentes der Deutschen Rentenversicherung Westfalen gewählt worden. Als Vorsitzender der Vertreterversammlung vertrete ich die Interessen von mehr als vier Millionen Versicherten. Die Vertreterversammlung ist von Seiten der Arbeitgeber und Versicherten paritätisch besetzt. Sie ist das höchste Gremium der Selbstverwaltung. Die Rentenversicherung Westfalen bewegt einen Umsatz von mehr als 17 Milliarden Euro im Jahr und zahlt über 1,2 Millionen Renten aus.

 

https://www.deutsche-rentenversicherung.de

Mit meiner Initiative „Sundays for Energy“ setze ich mich für den nachhaltigen Ausbau von Photovoltaik für das Münsterland ein. Dazu sollen in Münster und der Region große Dächer mit Photovoltaik-Anlagen ausgestattet werden, an denen sich alle Bürgerinnen und Bürger beteiligen können. Um dieses Projekt zu realisieren, habe ich in zahllosen Gesprächen namhafte zivilgesellschaftliche und kirchliche Institutionen, Fachleute und Unternehmen an einen Tisch geholt.

Dadurch, dass sich so viele Experten und Organisationen aus unterschiedlichen Bereichen bei uns engagieren, macht „Sundays for Energy“ große Fortschritte.

Am 2. Mai 2022 haben wir mit der Gründungsversammlung das Projekt „Sundays for Energy“ als Genossenschaft auf den Weg gebracht.

Die Christlich-Demokratische Arbeitnehmerschaft (CDA) ist der Sozialflügel der CDU. Ihre Mitglieder engagieren sich vor allem in der Sozial- und Gesellschaftspolitik: für sichere und auskömmliche Renten, für eine auf Beschäftigung ausgerichtete Arbeitsmarktpolitik, für Gesundheitsschutz in der Arbeitswelt, für eine menschenwürdige Pflege, für verlässliche und solidarische Sozialversicherungen.

Als Mitglied im Bundesvorstand möchte ich politische Akzente insbesondere in den Bereichen des demografischen Wandels und einer generationengerechten Gestaltung der Altersvorsorge setzen. Als Arbeitsmarkt- und Sozialpolitiker trage ich zu einer engen Verzahnung der CDA mit der CDU/CSU-Bundestagsfraktion bei.

Mein Team in Münster

Bettina Sander

Büroleiterin

Silvia Zamoski

Persönliche Referentin

Mein Team in Berlin

Carolin Fischer

Büroleiterin

Josefin Schmidt

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Johannes Keil

Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Kontakt

Wahlkreis Mauritzstraße 4-6, 48143 Münster
0251 41842-15 / -19
Platz der Republik 1, 11011 Berlin
030 227-74580