Stefan Nacke (CDU) trifft Stadtwerke-Geschäftsführer Sebastian Jurczyk

Aktuelles

Mit  dem Geschäftsführer der Stadtwerke Münster GmbH, Sebastian Jurczyk, sprach der Bundestagsabgeordnete Stefan Nacke über die angespannte Lage auf dem Gasmarkt. Jurczyk sieht für den kommenden Winter keine gravierende Gasmangellage in Münster und ist zuversichtlich, dass die Versorgung weitgehend gesichert ist. Für einige Unternehmen, die nicht zu den geschützten Gruppen im Notfallplan Gas gehörten, könne es kurzzeitige Engpässe geben. Hier entscheide aber die Bundesnetzagentur über Maßnahmen, nicht die Stadtwerke, so Jurczyk.

Als Sozialpolitiker setzt sich Nacke für einen Nothilfefonds ein, aus dem Menschen mit geringem Verdienst oder Sozialleistungsempfangende Unterstützung erhalten, wenn sie ihre Energiekosten nicht mehr tragen können: „Niemand soll im Winter frieren müssen. Allerdings sollte jeder auch seinen Verbrauch überprüfen und nach seinen Möglichkeiten dazu beitragen, Energie einzusparen“, ruft der Abgeordnete auf.

Foto: Dr. Stefan Nacke MdB (rechts) mit Stadtwerke-Geschäftsführer Sebastian Jurczyk

X