CDU-Bundestagsabgeordneter Dr. Stefan Nacke beim DGB Münsterland

Aktuelles

„So wie ich einen politischen Mindestlohn ablehne, kämpfe ich für die Tarifautonomie,“ betont Stefan Nacke bei einem Besuch in der DGB Geschäftsstelle Münster, „gute Arbeitsverhältnisse werden insbesondere durch Tarifverträge gesichert, die Arbeitgeber und Gewerkschaften miteinander aushandeln. Wir müssen die Tarifbindung ausweiten!“ 

Das Mitglied im Bundestagsausschuss Arbeit und Soziales war sich mit DGB-Regionsgeschäftsführer Nicolai-Koß einig, dass dem Fachkräftemangel insbesondere durch Anstrengungen in Aus- und Weiterbildung, vor allem auch bei der Digitalisierung, begegnet werden sollte.  „Ich freue mich“, so Nacke, „dass mit dem Azubiticket in NRW ein erster wichtiger Schritt zu mehr Mobilität von Auszubildenden gemacht wurde.

Die DGB-Stadtvorsitzende Pia Dilling forderte den Gewerkschaftszugang in den neuen Branchen der Plattformökonomie, wo Anbieter mit Kunden über Onlineportale in Kontakt treten.

Menü
X