Neuer Sonderforschungsbereich für die WWU

Aktuelles

Die CDU-Landtagsabgeordneten Simone Wendland und Dr. Stefan Nacke freuen sich, dass die Westfälische Wilhelms-Universität (WWU) von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) einen neuen Sonderforschungsbereich (SFB) gefördert bekommt. „Sowohl für die Universität, als auch für Studierende ist Forschung unerlässlich. Daher freut es mich, dass wir einen weiteren Sonderforschungsbereich dazubekommen haben“, so Wendland. Mit einer Fördersumme in Höhe von 6,5 Millionen Euro wird der Sonderforschungsbereich mit dem Titel „Geometrie: Deformation und Rigidität“ für zunächst vier Jahre gestärkt. Dr. Stefan Nacke, wissenschaftspolitischer Sprecher der CDU-Landtagsfraktion, erklärt dazu: „Münster ist ganz vorne mit dabei, wenn es um Sonderforschungsbereiche geht. Mit sieben SFB´s liegt die Uni Münster bundesweit auf Platz fünf“. 

Zudem wird der bestehende SFB der WWU „Breaking Barriers – Immunzellen und pathogene Erreger an Zell-/Matrix-Barrieren“ mit rund 10 Millionen Euro von der DFG weiter gefördert.

Menü