Stefan Nacke
Besuchen Sie uns auf http://www.stefan-nacke.nrw

DRUCK STARTEN


Neuigkeiten
11.10.2019, 09:13 Uhr
Nacke: Haus der Familie baut kulturelle Brücken

Weit mehr als nur Dolmetschen ist die Aufgabe von Sprach- und Kulturvermittlern. Welch wichtigen Beitrag sie zu einer erfolgreichen Integration von Migranten in unsere Gesellschaft leisten, davon konnte sich Münsters Landtagsabgeordneter Dr. Stefan Nacke (CDU) beim Besuch im Haus der Familie überzeugen. „Sprach- und Kulturvermittler sind besonders hinsichtlich der Kulturunterschiede Betroffener und der interkulturellen Kommunikation  geschult“, erklärt Nacke. „Sie begleiten Flüchtlinge z. B. zu Behördenterminen oder Arztbesuchen und können bei Missverständnissen oder der Erklärung kultureller Unterschiede helfen. Sie vermitteln kultursensibel bei Elterngesprächen in Kitas und Schulen und werden auch im Bereich der Schwangerschaftsberatung eingesetzt.“ Edith Thier, Leiterin des Hauses, ergänzt, dass nicht nur die Hilfesuchenden selbst, sondern insbesondere auch die Mitarbeiter von Behörden unterstützt würden: „Wir können Missverständnisse reduzieren, Zeit sparen und somit das Risiko kostenintensiver Fehlversorgung reduzieren.“ Die Qualifizierung von Kulturvermittlern dauert ein Jahr. Nacke versprach, das Konzept in Düsseldorf den Integrationspolitikern seiner Fraktion vorzustellen. Auch das weitere vielfältige Angebot des Hauses der Familie, wie z. B. Präventionsprogramme für sozial benachteiligte Mütter und ihre Kinder sowie Kochkurse für Tafelkunden, beeindruckte Nacke, heißt es in einer Pressemitteilung des Christdemokraten.

 

 

 

Bildunterschrift (v.l.n.r.): Stadtdechant Jörg Hagemann (1. Vorsitzender), Katharina Ferber, Marie-Louise Haschke, Stefan Nacke, Edith Thier