„Kultur, Wissenschaft und Familie waren die dominierenden Themen, mit denen ich mich in meinem ersten Jahr als Landtagsabgeordneter für den Wahlkreis Münster-Süd befasst habe“ resumiert Stefan Nacke. „Als Mitglied des Wissenschaftsausschusses werde ich mich zukünftig verantwortlich in die Novellierung des Weiterbildungsgesetzes einbringen. Die Weiterbildung habe ich insbesondere auch als Landesvorsitzender des Volkshochschulverbandes NRW im Blick“, so Nacke, der zudem Vorsitzender des Kolpingwerks Landesverband Nordrhein-Westfalen e.V. ist. Nacke: „Mit einem Fraktionsantrag für die Verstetigung der Finanzierung von Orchestern und Kommunalen Theatern habe ich mich zuletzt als Mitglied des Kulturausschusses befasst. Nun gilt es, für die Freie Szene gute und verlässliche Finanzierungsmodelle zu finden. Für Kita-Träger, Schulen, für Münsteraner Bildungseinrichtungen und Hochschulen bin ich weiterhin gern Ansprechpartner. Ebenso für alle anderen Anliegen, die aus meinem Wahlkreis an mich herangetragen werden – ob zu Verkehrsfragen oder Energie, Wirtschaft, Handwerk, Landwirtschaft, gesellschaftspolitischen, religiösen oder sozialen Themen.“ Für interessierte Bürgerinnen und Bürger biete ich regelmäßig Bürgersprechstunden in den Stadtteilen an. „Ich freue mich auf weitere Jahre voller Termine in Düsseldorf und Münster“, so der CDU-Parlamentarier aus Münster.