Land gibt 700.000 Euro für sechs Nahmobilitätsprojekte

Aktuelles

Münster erhält aus dem „Förderprogramm Nahmobilität 2021“ des Landes für sechs Projekte insgesamt rund 700.000 Euro. Darüber haben jetzt die beiden CDU-Landtagsabgeordneten Simone Wendland und Stefan Nacke informiert. Alleine 417.300 Euro gibt das Land für den geplanten Geh- und Radweg zwischen der Potstiege und der Gievenbecker Reihe in Gievenbeck. Damit soll das Gelände der ehemaligen Oxford-Kaserne, in dem unter anderem mehrere Kitas, eine Grundschule und eine Sporthalle entstehen sicher mit dem Fahrrad erreicht werden können. Weitere Projekte werden in Wolbeck, Mecklenbeck und dem Geistviertel gefördert. Mit 56.300 Euro fördert das Land die erste geplante Leezenflow-Anlage am Hörstertor, die Radfahrern die verbleibende Zeit der Grünphase ihrer Ampel anzeigt, damit sie ihre Geschwindigkeit anpassen können. Insgesamt stellt das Land im ersten Teil des Förderprogramms 50 Millionen Euro für 156 Maßnahmen zur Verfügung.    

Menü